Julia Sommerfeld
Julia Sommerfeld, 27.04.2022

Den Tag der Gesundheit am Arbeitsplatz nehmen wir zum Anlass, nochmal darüber nachzudenken, wie wichtig doch unsere Gesundheit ist.
Gerade wenn wir einen Job haben, bei dem wir am Schreibtisch sitzen, sollten wir auf genug Ausgleich achten.

Wer einen Job hat, in dem er sich viel bewegt, hat schon mal die halbe Miete. Doch was können wir tun, wenn wir den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen?
Es gibt vieles, was wir tun können!

Generell spielt immer der Punkt der Ernährung eine wichtige Rolle. Wir sollten darauf achten, ausgewogen zu essen und an unsere tägliche Portion Obst und Gemüse zu denken.
Wir sollten außerdem Pausen gut und sinnvoll nutzen. Da bietet sich ein Spaziergang an der frischen Luft doch an. Und wenn es doch einmal aus allen Eimern schüttet, einfach in der Wohnung mal auf und ab gehen oder ein paar Dehnübungen einbauen.

Nach Feierabend sollten wir uns ebenfalls öfter Zeit für uns nehmen. Es ist Zeit wirklich Feierabend zu machen und mit dem Arbeitstag abzuschließen. Für diesen Abschluss eignen sich beispielsweise Meditationsübungen, eine Runde um den Block oder der Besuch des Fitnessstudios als Ausgleich.

Wie sagt man so schön, auch Kleinvieh macht Mist. Deshalb gibt es schon einige, vermeintlich kleine Hebel, die man umlegen kann, um etwas für seine Gesundheit zu tun.

Themen, die uns bewegen.