Julia Tiburzy
Julia Tiburzy, 31.01.2022

Ja, was ist eigentlich Zeitarbeit und wieso ist dieser Begriff auch heute immer noch so negativ behaftet? Bietet Zeitarbeit doch viele Chancen und Vorteile für eine große Zielgruppe.

Zunächst erklären wir Dir Zeitarbeit kurz und knackig: Sie beschreibt einen Zusammenschluss von drei Parteien, dem Arbeitgeber (der Kunde), dem Arbeitnehmer (Dir) und dem Unternehmen, also beispielsweise wir, TriTec HR, mit dem Du einen Arbeitsvertrag schließt.

Wer also bei uns tätig ist, bekommt anders als der Name vermutet keine „Arbeit auf Zeit“, sondern in der Regel einen Arbeitsvertrag, der unbefristet ist. Nebenbei gibt es noch andere positive Dinge, von denen Du als Arbeitnehmer profitierst, wie unsere „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“ Aktion und coole Benefits.

Wir schauen also, welcher unserer Kunden aktuell Personalbedarf hat. Daraufhin suchen wir einen geeigneten Kandidaten, der von seinen Fähigkeiten her zum Profil des Kunden passt und im besten Fall eine solche Stelle schon einmal besetzt hat. Da bei uns alles sehr familiär und persönlich abläuft, kennen sich Ansprechpartner und Arbeitnehmer gut und deshalb wird auf den zweiten Blick geschaut, wer auch vom Typ her in das Unternehmen passt, welches aktuell Personal sucht.
Du arbeitest also nicht bei uns, sondern im Unternehmen des Kunden. Da Zeitarbeit auch häufig mit dem Wort Leiharbeit oder auch Arbeitnehmerüberlassung gleichgesetzt wird, lässt sich der Begriff in diesem Fall gut erklären, da Du von uns an unseren Kunden „entliehen“ oder auch „überlassen“ wirst.

Wir bei TriTec HR arbeiten sehr vermittlungsorientiert. Das heißt, wir agieren bewusst so, dass wir zusehen, dass Du zeitnah von unserem Kunden übernommen wirst, wenn Du überzeugst und ihr miteinander matcht.
Deshalb ist die Zeitarbeit eine tolle Chance für Viele. Menschen, die es schwer haben, einen Berufseinstieg zu finden, finden hier in der Regel eine leichtere Möglichkeit. Sie können dann praktische Erfahrungen sammeln und sich auf verschiedene Art und Weise weiterbilden. Wenn es die Option gegeben ist, beim Kunden zu bleiben, kann man dies tun. Natürlich wäre es aber auch freigestellt nochmal ein anderes Unternehmen kennenzulernen. Du entscheidest!

Es gibt natürlich auch Bewerber, die bewusst Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen sammeln wollen und genauso Kunden, die Mitarbeiter suchen, ohne sie langfristig an sich zu binden. Ist ein solches Arbeitsverhältnis beendet oder ausgelaufen, geht es wieder zurück zum Personaldienstleister, der eine neue Tätigkeit mit Dir sucht.

Eines hast Du Dich sicher schon gefragt, wie ist es mit Rechten und Pflichten?
Ganz einfach: wie jeder andere Angestellte bekommst auch Du Urlaub, zahlst Sozialversicherungsbeiträge, und und und.
Dies ist durch die Beziehung zwischen Personaldienstleister, also uns und unserem Kunden geregelt und beruht auf dem sogenannten Arbeitnehmerüberlassungsgesetz.

Hast Du noch offene Fragen zum Thema Zeitarbeit? Dann kontaktiere uns gerne! Wir freuen uns auf Deine Nachricht.
 

Themen, die uns bewegen.